Was ist eine Fachzahnärztin für Kieferorthopadie?

Eine Fachzahnärztin für Kieferorthopädie zeichnet sich dadurch aus, dass sie im Anschluss an das klassische Studium der Zahnmedizin zusätzlich eine kombinierte praktische und akademische Fachzahnarztausbildung zur Kieferorthopädin absolviert hat.

In Bayern, wo Frau Dr. med. dent. Kathleen Berghof ihre Fachzahnarztausbildung absolvierte, dauert diese mindestens vier Jahre und erfolgt hauptberuflich in Vollzeit.

Das von Landeszahnärztekammer und Universitäten entwickelte theoretische Curriculum gewährleistet eine hohe universitäre und wissenschaftliche Qualifikation und erfolgt parallel zur praktischen Ausbildung in einer entsprechenden Praxis oder Klinik.

Erst wenn die abschließende Prüfung erfolgreich bestanden ist, darf sich der Zahnarzt „Fachzahnarzt für Kieferorthopädie“ nennen und entsprechenden Behandlungen durchführen. Weiterführende Informationen zur Fachzahnarztausbildung zur Kieferorthopädin finden Sie auf den Seiten der Bayerischen Landeszahnärztekammer.

Dr. med. dent. Kathleen Berghof hat diese Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Seitdem ist sie qualifizierte Fachzahnärztin für Kieferorthopädie und konnte ihr im Rahmen der Ausbildung erlangtes Knowhow in ihrer praktischen Tätigkeit als Kieferorthopädin weiter ausbauen.

Bei ihr sind Sie in den besten Händen, wenn Sie sich für sich oder Ihr Kind eine moderne kieferorthopädische Behandlung wünschen, die auf wertvoller Erfahrung und höchster Qualifikation beruht und Wert auf ein vertrauensvolles Miteinander legen.

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.